Telemedizin BW

Aktuelles aus der Telemedizin

  • Fachbeitrag - 07.11.2018

    Lange Zeit wurde der Nutzen telemedizinischer Anwendungen in der Kardiologie infrage gestellt. Nun konnte in der Fontane-Studie der Charité erstmals gezeigt werden, dass sich die Gesamtsterblichkeit bei Patienten mit Herzinsuffizienz, die telemedizinisch betreut werden, verringert. Bisher gibt es nur einzelne Krankenkassen und Kliniken, die das Konzept anbieten und betreuen. Kommt das Telemedizinmodell bald in die Regelversorgung?

  • Fachbeitrag - 22.10.2018

    Wenn Zwänge den Alltag beherrschen, kann das Leben zur Qual werden. Ein neues Behandlungskonzept setzt auf Telemedizin, um bei Kindern und Jugendlichen so früh und so effektiv wie möglich zu helfen. Ein Pilotprojekt in Tübingen zeigt, wie das in der praktischen Umsetzung funktioniert.

  • Pressemitteilung - 17.10.2018

    Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg hat am 17. Oktober bekannt gegeben, das Modellprojekt docdirekt ab sofort für alle gesetzlich Versicherten im Land anzubieten. Bislang war die Fernbehandlung auf die Stadt Stuttgart und den Landkreis Tuttlingen begrenzt.

  • Fachbeitrag - 10.10.2018

    Früher dachte man, Frühgeborene brauchen viel Ruhe. Studien belegen jedoch: Das Gehirn von Frühchen braucht 24 Stunden am Tag Stimulierung, um sich gesund fertig entwickeln zu können, idealerweise nah bei der Mutter. Das Stuttgarter Start-up BABYBE GmbH hat hierfür ein spezielles Gelkissen entwickelt, mit dem Babys auch im Brutkasten Herzschlag und Stimme der Mutter wahrnehmen können.

Seiten-Adresse: https://www.telemedbw.de/de/fachartikel/