Health-i Award

Art
Wettbewerb
Einreichungsfrist
Förderung durch
Techniker Krankenkasse, Handelsblatt GmbH
Reichweite
Deutschland

Ideen für eine gesunde Zukunft gefragt: Die Health-i Initiative von Techniker und Handelsblatt sucht auch in diesem Jahr wieder smarte Talente aus Gesundheit und Gesundheitswirtschaft. Heute startet die Bewerbungsphase für den Health-i Award 2018. Bewerbungen sind online auf der Internetseite der health-i Initiative möglich.

Zum dritten Mal können sich kreative Vordenker des digitalen Gesundheitswesens zwischen dem 21. März und dem 17. Juni 2018 in den Kategorien "Junge Talente", "Start-ups" und "Unternehmen" bewerben.

Die Sieger des Health-i Awards werden auch in diesem Jahr von den Mitgliedern des Health-i Boards gekürt. Das Health-i Board ist der Think-Tank und somit das Herzstück der Initiative. Ihm gehören rund 70 Persönlichkeiten aus den Bereichen Gesundheit, Wissenschaft, Wirtschaft und Meinung an, die mit ihrer Expertise und Erfahrung Innovationen im Gesundheitswesen fördern möchten. Unterstützt werden sie dabei vom wissenschaftlichen Partner der Initiative, Prof. Dr. Roland Trill von der Fachhochschule Flensburg. Der Sieger in der Kategorie "Start-ups" wird bei der großen Preisverleihung am 7. November in Berlin bei einem Live-Pitch von allen anwesenden Gästen gewählt.

Die 2016 von Techniker und Handelsblatt gegründete Health-i Initiative will die digitale Transformation des Gesundheitswesens vorantreiben - denn die Digitalisierung ist auch im Gesundheitssektor auf dem Vormarsch. Das verlangt innovative und smarte Lösungen. Ziel der Initiative ist es, die besten Innovationen und Ideen für ein vernetztes, zukunftsorientiertes Gesundheitswesen aufzuspüren und die zentralen Fragen und Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung zu diskutieren.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 17. Juni 2018. Die Teilnahme ist kostenlos.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.
Seiten-Adresse: https://www.telemedbw.de/de/foerderung/health-i-award2/