Entscheidungshilfe arriba

Glossar

  • Als Target (engl.:Ziel) werden Biomoleküle bezeichnet, an die Wirkstoffe binden können. Targets können Rezeptoren, Enzyme oder Ionenkanäle sein. Die Interaktion zwischen Wirkstoff und Target löst eine Wirkstoff-Target-spezifische Reaktion aus. Die Identifikation eines Targets ist für die biomedizinische und pharmazeutische Forschung von großer Bedeutung. Erkenntnisse über spezifische Wechselwirkungen helfen grundlegende molekularbiologische Vorgänge zu verstehen und neue Angriffpunkte für Arzneimittel zu identifizieren.

Projektbeschreibung:

arriba ist eine Software-gestützte Entscheidungs- und Beratungshilfe für Hausärzte und Patienten zur Förderung der gemeinsamen Entscheidungsfindung und der individuellen Risikoprognose. arriba wurde von Prof. Dr. Attila Altiner (Universität Rostock) und Prof. Dr. Norbert Donner-Banzhoff (Universität Marburg) entwickelt und umfasst mehrere Module. Im Rahmen der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) der AOK Baden-Württemberg werden die Module „Kardiovaskuläre Prävention“ und „Depression“ eingesetzt. Für den Einsatz in der HZV wurde arriba weiterentwickelt, sodass zusätzlich zu den normalen Funktionen auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmte Präventionsangebote der AOK (z.B. Bewegungsangebote, Ernährungskurse, Rauchstopp-Beratung) in Form eines Präventionsgutscheins ausgedruckt werden können.

Medizinische Fachrichtung:

Allgemeinmedizin

Ziel des Projektes:

Stärkung der partizipativen Entscheidungsfindung zwischen Hausarzt und Patient und Information über geeignete Präventionsangebote

Zielgruppe:

Patienten mit kardiovaskulärem Risiko sowie Patienten mit depressiven Symptomen

Projektleitung:

AOK Baden-Württemberg und ihre Vertragspartner, Prof. Dr. med. Attila Altiner, Prof. Dr. med. Norbert Donner-Banzhoff, M.H.Sc.

Projektzeitraum:

Unbefristet

Hinweis: Das arriba-Modul „Kardiovaskuläre Prävention“ ist seit 2009 Bestandteil der Hausarztzentrierten Versorgung der AOK Baden-Württemberg. Das arriba-Modul „Depression“ wurde 2016 in den Vertrag aufgenommen.

Finanzierung:

AOK Baden-Württemberg

Ergänzungen:

  • arriba ist in den HZV-Vertrag der AOK Baden-Württemberg integriert
  • Die AOK Baden-Württemberg und der AOK Bundesverband unterstützen die Universitäten Rostock und Marburg bei der Studie arriba-pro. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link: arriba-pro.
Seiten-Adresse: https://www.telemedbw.de/de/projekte/arriba/