HeiTel: Telemedizinische Betreuung von Patienten mit Herzinsuffizienz

Glossar

  • Im Elektrokardiogramm (EKG) wird die Summe der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern registriert. Es wird durch Elektroden von Gliedmaßen und Brustwand abgeleitet und in einer Zeitachse aufgezeichnet (Elektrokardiographie). Aus dem Kurvenlauf lassen sich Aussagen zu Eigenschaften und Erkrankungen des Herzens (Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt) treffen.

Projektbeschreibung:

Die AOK Baden-Württemberg und das Universitätsklinikum Heidelberg sind Vertragspartner des Vertrages zur Integrierten Versorgung „HeiTel“. Vertragsbestandteil ist die telemedizinische Betreuung von Patienten mit Herzinsuffizienz zur Unterstützung einer optimalen Behandlung und Förderung der Compliance. Dazu gehören eine regelmäßige Fernübertragung von Blutdruck, Puls, Gewicht und ggf. EKG.

Medizinische Fachrichtung:

Kardiologie

Ziel des Projektes:

Verminderung von Notfalleinsätzen, Arztbesuchen und Krankenhausaufenthalten

Zielgruppe:

Versicherte der AOK Baden-Württemberg mit koronarer Herzkrankheit

Projektleitung:

AOK Baden-Württemberg, Universitätsklinikum Heidelberg (Kardiologie)

Projektzeitraum: 

seit 2006

Finanzierung:

AOK Baden-Württemberg

Seiten-Adresse: https://www.telemedbw.de/de/projekte/heitel/