LeIKD – Lebensstil-Intervention bei Koronarer Herzkrankheit und Diabetes

Glossar

  • Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) wird durch einen Mangel an Insulin hervorgerufen. Man unterscheidet zwei Typen. Bei Typ 1 (Jugenddiabetes) handelt es sich um eine Autoimmunkrankheit, bei der körpereigene Immunzellen die Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse, die Insulin produzieren, zerstören. Typ 2 (Altersdiabetes) ist dagegen durch eine Insulinrestistenz (verminderte Insulinempfindlichkeit der Zielzellen) und eine verzögerte Insulinausschüttung gekennzeichnet.
  • Ein Gen ist ein Teil der Erbinformation, der für die Ausprägung eines Merkmals verantwortlich ist. Es handelt sich hierbei um einen Abschnitt auf der DNA, der die genetische Information zur Synthese eines Proteins oder einer funktionellen RNA (z. B. tRNA) enthält.

Projektbeschreibung:

Ein Großteil der Hochrisikopatienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) und Diabetes vom Typ 2 (T2DM) ist körperlich inaktiv und übergewichtig. Zugleich ist die erfolgreiche Umsetzung eines Bewegungs- und Ernährungsprogramms Erfahrungen der letzten Jahrzehnte zufolge nicht trivial: Es erfordert Expertenwissen, um eine genau abgestimmte Dosis an Intensität der körperlichen Belastung und Ernährung zu empfehlen. Genau das hat LeIKD zum Ziel: Die Steigerung der Gesundheitskompetenz der Patienten und das Erreichen therapeutischer Zielwerte der kardiovaskulären Risikofaktoren. Motivations- und Umsetzungsstrategien mit individuellen Empfehlungen zur Bewegung und Ernährung werden in sieben Regionen Deutschlands wohnortnah umgesetzt. Dies wird durch bestehende, verfügbare Online-Angebote der Techniker Krankenkasse (TK) und neue telemedizinische Überwachung inkl. individueller Anpassung der Intervention unterstützt.

Medizinische Fachrichtung:

Prävention und Sportmedizin unter Einbezug der bestehenden Strukturen: Hausärzte, Diabetologen, Kardiologen, Ernährungs- und Physiotherapeuten.

Ziel des Projektes:

Ziel der LeIKD ist die Optimierung und Zielwerterreichung kardiovaskulärer Risikofaktoren durch Implementierung gesundheitsorientierten Verhaltens bei Hochrisikopatienten mit koronarer Herzkrankheit und Diabetes Typ 2.

Zielgruppe:

Einschluss: Kombination aus koronarer Herzkrankheit und Diabetes Mellitus Typ 2, 40-80 Jahre, Patienteneinwilligung. Ausschluss: Erkrankungen mit eingeschränkter körperlicher Belastbarkeit nach Ermessen des Arztes ungeeignet für ambulante Bewegungstherapie

Projektleitung:

Dr. Beate Bestmann, Techniker Krankenkasse

Kooperationspartner:

Prof. Dr. Martin Halle, TU München

Dr. Björn Hackenberg, IDS AG Karlsruhe

Prof. Volker Amelung, inav - privates Institut für angewandte Versorgungsforschung

Projektzeitraum:

01.10.2017 - 30.09.2020

Finanzierung:

Innovationsfonds

Seiten-Adresse: https://www.telemedbw.de/de/projekte/leikd-lebensstil-intervention-bei-koronarer-herzkrankheit-und-diabetes/