Das digitale Krankenhaus: effizient – transparent – patientenzentriert

Datum
Ort
Mannheim
Kosten
kostenfrei
Adresse
Alte Brauerei
Käfertaler Straße 162
68167 Mannheim
Art
Informationsveranstaltung
Zielgruppe
Vertreter der Krankenhaus-/Klinikleitung, IT-Verantwortliche im klinischen Umfeld, Unternehmen und am Thema Interessierte
Veranstalter
BIOPRO Baden-Württemberg GmbH,
Fraunhofer-Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMB)
Kontakt
BIOPRO Baden-Württemberg GmbH
Breitscheidstraße 10
70174 Stuttgart

Jasmin Dabrowski
Tel.: +49 (0)711 218185-47
E-Mail: dabrowski(at)bio-pro.de
Downloads
Flyer – Das digitale Krankenhaus
(PDF, ca. 272,21 KB)

Der Gesundheitssektor befindet sich im Wandel, wenngleich das „Krankenhaus 4.0“ noch als Zukunftsvision gilt. Die Digitalisierung und Vernetzung von Behandlungs- und Versorgungsprozessen mithilfe von cyberphysischen Systemen oder dem Internet der Dinge bieten hierbei enorme Chancen. So können die Effizienz der Abläufe im Krankenhaus gesteigert, gleichzeitig Kosten gesenkt und nicht zuletzt die individuelle und bedarfsgerechte Versorgung des Patienten ermöglicht werden.

Doch welche Entwicklungen gibt es hierfür bereits und wie lassen sich diese möglichst effizient in den täglichen Krankenhausablauf einbinden, damit Ärzte, Pflegekräfte, Patienten und Verwaltung erfolgreich interagieren können? Inwieweit sind digitale Prozesse bereits in Kliniken implementiert und welche Trends gehen aus der Digitalisierung hervor? – Diese und weitere Fragen stehen im Fokus der Veranstaltung „Das digitale Krankenhaus: effizient – transparent – patientenzentriert“.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Programm

9:30 Uhr | Registrierung und Begrüßungskaffee

10:00 Uhr | Grußworte
BIOPRO Baden-Württemberg GmbH
Fraunhofer-Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie PAMB, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Universitätsklinikum Mannheim GmbH

10:30 Uhr | Keynote
Digitale Klinik – Automatisch besser?
Prof. Dr. Jan Stallkamp, Fraunhofer-Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie PAMB/Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

11:00 Uhr | Impulsvortrag
Digitalisierung zum Patientenwohl
Marco Reich, Klinikum Forchheim

11:20 Uhr | Kaffeepause

11:50 Uhr | Vortrag
Digitalisierung der OP Versorgungslogistik von chirurgischen Instrumenten und Medicalprodukten mit künstlicher Intelligenz
Armin Schorer, Asanus Medizintechnik GmbH

12:10 Uhr | Podiumsdiskussion
Moderation: Jürgen Flemming, Bundesverband der Krankenhaus-IT-Leiterinnen/Leiter KH-IT e.V.
Marco Reich, Klinikum Forchheim
Dr. Alexej Swerdlow, OPASCA GmbH
Prof. Dr. Gerald Weisser, Koordinierungsstelle für Telemedizin in Baden-Württemberg

12:45 Uhr | Networking-Lunch

14:00 Uhr | Vorträge
Digitale Transformation – Die kooperative Versorgung des Patienten durch Mensch und Technik im Krankenhaus 4.0?
Anja Burmann, Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Track and Trace – Das industrialisierte Krankenhaus
Swen Stürner, Ferchau Engineering GmbH

Im Krankenhaus bewegt sich was – Krankenhäuser mit Prozess- und Gebäudemodellen ganzheitlich planen, simulieren und bewerten
Jürgen Mauch, GBU mbH

Best-Practice-Beispiel aus Finnland
Timo Alalääkkölä, Oulu University Hospital

15:20 Uhr | Kaffeepause

15:50 Uhr | Vorträge
UMM 4.0: Stand der Digitalisierung und zukünftige Entwicklung
Dr. Lennart Jahnke, Universitätsklinikum Mannheim GmbH, Universitätsmedizin Mannheim (UMM)

Digitaler, patientenzentrierter Klinik-Workflow: Transformation klinischer Einrichtungen zur Klinik 4.0 durch intelligente Vernetzung
Dr. Alexej Swerdlow, OPASCA GmbH

N.N.
Jürgen Obwexer, KUKA Roboter GmbH, Augsburg

IT-Sicherheit in der vernetzten Medizin – Beispiele aus der Praxis
Florian Grunow, ERNW Enno Rey Netzwerke GmbH, Heidelberg

17:10 Uhr | Get-together

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Glossar

  • Biotechnologie ist die Lehre aller Verfahren, die lebende Zellen oder Enzyme zur Stoffumwandlung und Stoffproduktion nutzen.
  • Transformation ist die natürliche Fähigkeit mancher Bakterienarten, freie DNA aus der Umgebung durch ihre Zellwand hindurch aufzunehmen. In der Gentechnik wird die Transformation häufig dazu benutzt, um rekombinante Plasmide, z. B. in E. coli, einzuschleusen. Hierbei handelt es sich um eine modifizierte Form der natürlichen Transformation.

Registrierung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Veranstaltung. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

Seiten-Adresse: https://www.telemedbw.de/de/veranstaltungen/das-digitale-krankenhaus/