zum Inhalt springen

Förderbekanntmachung Versorgungsforschung zum themenoffenen Bereich

Art:
Förderprogramm
Einreichungsfrist:
Förderung durch:
Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss
Reichweite:
Deutschland

Ziel dieses Förderangebotes ist es, Projekte im Bereich der Versorgungsforschung zu fördern, die auf einen Erkenntnisgewinn zur Weiterentwicklung der bestehenden Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung ausgerichtet sind und ein hohes Verwertungspotenzial für die Versorgungspraxis erkennen lassen.

Es werden Forschungsprojekte gefördert, die auf einen Erkenntnisgewinn zur Verbesserung der bestehenden Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung ausgerichtet sind. Dabei ist zu beachten, dass übergreifend besondere Projektstrukturen und -elemente vorgesehen werden können. Hierzu zählen u. a. Elemente der Digitalisierung oder PatientEmpowerment-Strukturen.

Nicht gefördert werden insbesondere: Forschungsprojekte, zu den Themenfeldern der themenspezifischen Förderbekanntmachung vom 12. Oktober 2020.

Antragsberechtigt sind insbesondere staatliche und nicht-staatliche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen.

Das beantragte Forschungsprojekt muss eine für die Versorgung im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung relevante Fragestellung (z. B. häufiges oder gravierendes Versorgungsproblem) adressieren. Die Relevanz ist plausibel darzulegen.

Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat der Innovationsausschuss folgenden Projektträger beauftragt:

DLR Projektträger - Bereich Gesundheit
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn
Tel.: 0228 3821-1210
Fax: 0228 3821-1257
E-Mail: innovationsfonds-versorgungsforschung(at)dlr.de

Die vollständigen Anträge sind dem DLR Projektträger bis spätestens 9. Februar 2021, 12.00 Uhr in elektronischer Form vorzulegen. Der Antrag wird durch die vorgesehene Gesamtprojektleitung eingereicht.

Seiten-Adresse: https://www.telemedbw.de/foerderung/foerderbekanntmachung-versorgungsforschung-zum-themenoffenen-bereich-1